Interkultureller Tag der offenen Tür

Junge auf Huepfburg

Foto: BVB Lernzentrum

 

Die vierte Auflage des „Interkulturellen Tags der offenen Tür“ im Dortmunder Stadion wurde von über 5.000 Gästen besucht, sie folgten der Einladung des BVB-Lernzentrums.

Unter dem Motto „Ein Ball – Eine Welt“ erlebten sie am Sonntag, dem 5. Juni 2016, ein großartiges, überaus vielfältiges Kultur- und Bildungsprogramm. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Jutta Reiter vom DGB Dortmund Hellweg und dem Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Judo Gruppe

Foto: BVB Lernzentrum

Für die kleinen Fans waren die Hüpfburg, die Spiel-, Bastel- und Schminkangebote der Kooperationspartner sowie ein gemeinsames Foto mit Vereinsmaskottchen Emma ein großer Spaß. Auf den beiden Bühnen der Förderer „leuchte auf“ und „Bundesliga-Stiftung“ wurde ein musisch-sportliches Proramm mit vielen Höhepunkte präsentiert – unter anderem traten „Rock’n Roll High Fly“, „Etnia y Folclor Colombia“ das „Rendevous des Tambours Orchester“ sowie der Kinder- und Jugendzirkus Ratz Fatz auf. Ein vierstündiges, so faszinierendes wie kurzweiliges Programm entzückte das Publikum aus Dortmund, aus der Umgebung und aus aller Welt.